RSS

Schlagwort-Archive: tomaten

Griechischer Salat – Greek Salad

{scroll down for the English recipe}

Letzte Woche Samstag haben wir gegrillt. Normalerweise gibt es als Beilage dazu immer einen grünen Salat, frisch aus Omas Garten. Diesmal haben wir uns überlegt noch einen zweiten Salat dazu zu machen. Der griechische Salat passt super zum Grillen, ist aber auch allein eine Wucht. Laut Freund geht der immer, so gut, dass er ihn mehrmals in der Woche essen könnte. Deshalb vergibt er an diesen Salat auch erstmals 5 Sterne plus einen roten. Das gibts nur bei Lieblingsessen-Kandidaten. Der Rest der Familie ist sich hier aber auch einig: der Salat ist einfach spitze :o)

Griechischer Salar | Greek Salad

Griechischer Salat

• • • passt perfekt zum Grillen | schnelle Zuberetung | Kandidat für Lieblingsgericht • • •
Zubereitungszeit: ca. 25 min | ganz einfach |

Zutaten (für 3 Portionen)

  • 320 g Salatgurke
  • 350 g mittelgroße Tomaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 180 g Feta
  • 50 g schwarze Oliven

Für das Dressing

  • 1 1/2 EL Weißweinessig
  • 4 El gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

  1. Salatgurke schälen halbieren und in Scheiben schneiden. Gurkenscheiben in einem Sieb aufbewahren und bei Seite stellen. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Feta in kleine Quadrate schneiden. Oliven abtropfen lassen. Alles zusammen bis auf die Salatgurke in eine Schüssel geben.
  2. Für das Dressing Weißweinessig mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker mischen. Olivenöl hinzugeben und sehr gut (!) verrühren.
  3. Salatgurke zu den restlichen Zutaten geben, Dressing darüber geben und vermischen. Sofort servieren

Griechischer Salar | Greek Salad

English recipe

Greek Salad

• • • perfect for barbecue | quick preparation | candidate for favourite dish • • •
Prep Time: ca. 25 min | very simple |

Preparation (for 3 portions)

  • 320 g cucumber
  • 350 g medium tomatoes
  • 1 medium onion
  • 180 g feta
  • 50 g blackk olives

For the dressing

  • 1 1/2 tbsp wine vinegar
  • 4 El good olive oil
  • Salt, pepper
  • 1 pinch of sugar

Zubereitung

  1. Peel the cucumber, halve it and cut in slices. Put slices in a sieve and set aside. Wash tomatoes and cut in small pieces. Peel onion, halve it and cut in slices. Cut feta in little squares. Let olives drain. Put all together in a bowl.
  2. For the dressing mix wine vinegar with salt, pepper and a pinch of sugar. Add olive oil and whisk very well.
  3. Add cucumber slices to the remaining ingredients, pour over the dressing and mix it. Serve immediately.

Quelle | Source: Dr. Oetker Salate

bon appetit

Mara

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Hähnchen mit Paprika, Rotwein und Reis | Chicken with peppers, red wine and rice

{scroll down for the English recipe}

Letztes Wochenende hatte ich keine Lust auf viel Aufwand und ausgefallene bzw. teurere Zutaten. Also habe ich ein Rezept gesucht, was fix zubereitet ist, einfache Zutaten beinhaltet und trotzdem vielversprechend aussieht. Hähnchen mit Paprika, Tomaten und Oliven, welche zusammen in einer Rotweinsauce 1 Stunde garen hat sich da gut angehört. Gut, stimmt, eine Stunde warten war so nicht geplant gewesen, aber immer hin war das keine Zubereitungszeit, sondern einfach nur Wartezeit :o) Geschmeckt hat es wirklich gut. Es erinnert an Ratatoille. Als Beilage haben wir uns für Reis entschieden. Hat auch gepasst :o)

Hähnchen mit Paprika, Rotwein und Reis | Chicken with peppers, red wine and rice

Hähnchen mit Paprika, Rotwein und Reis

• • • erinnert an Ratatoille | typisches Gericht für Frauen | kurze Zubereitung • • •
Zubereitungszeit: ca. 20 min – Wartezeit: 50 – 60 min |ganz einfach |

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 1 Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 orangene Paprikaschote
  • 60 g schwarze Oliven
  • 3 große reife Tomaten
  • 1 gutes Glas Rotwein
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • 125 g Basmatireis

Zubereitung

  1. Hähnchen waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden (oder kleiner, wenn ihr mögt)
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchen darin 10 Minuten anbraten.
  3. In der Zwischenzeit Paprika waschen und in etwas größere Stücke schneiden, Tomaten ebenfalls waschen und klein schneiden, Zwiebel würfeln und Oliven halbieren.
  4. Zwiebelstücke, Paprika und Oliven zum Hähnchen geben und kurz mitbraten.
  5. Wenn die Zwiebel glasig sind Tomaten hinzugeben. Mit etwas Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
  6. Nun gleich mit Rotwein ablöschen und noch ca. 1/4 Liter Wasser hinzugeben. 50 – 60 Minuten köcheln lassen.
  7. Nach ca. 30 Minuten Reis nach Packungsanweisung zubereiten, sodass des Reis und das Hähnchen gleichzeitig serviert werden können.

Hähnchen mit Paprika, Rotwein und Reis | Chicken with peppers, red wine and rice

English recipe

Chicken with peppers, red wine and rice

• • • a little bit like ratatoille | typical meal for women | quick prepraration • • •
Time for preparation: ca. 20 min – waiting time: 50 – 60 min |very simple |

Ingredients (for 2 portions)

  • 1 chicken breast
  • 1 onion
  • 1 red pepper
  • 1 orange pepper
  • 60 g black olives
  • 3 big ripe tomatoes
  • 1 glass of red wine
  • 2 tbsp oil
  • Salt, pepper, thyme
  • 125 g basmati rice

Preparation

  1. Wash chicken breast and dab it dry. Cut it into stripes (or smaller if you like).
  2. Heat oil in a pan and sauté chicken pieces for 10 minutes.
  3. Meanwhile wash the peppers and cut it in larger pieces, wash tomatoes and cut into small pieces, mince onion and halve olives.
  4. Add onion, peppers and olives to the chicken und fry.
  5. When the onion is clear add tomatoes and season with salt, pepper and thyme.
  6. Pour over the red wine and ca. 1/4 liter of water. Reduce the heat and simmer for 50-60 minutes.
  7. After about 30 minutes prepare rice according to instructions, so that the rice and the chicken can served at the same time.

Quelle: adaptiert von Someday Spoon | Source: inspired by Someday Spoon

bon appetit

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,

Pasta estiva

{scroll down for the English recipe}

Das neue Lecker Special ist daaaaa :o) Ich liebe diese Zeitschrift einfach. Diesmal geht es rund um Italien. Es sind echt tolle Rezepte darin. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welches ich zuerst ausprobieren möchte. Mein Freund und ich sind Vapiano Fans, deshalb finden wir es ganz besonders klasse, dass so viele Vapiano Rezepte im Heft dabei sind. Das erste Gericht aus dem Heft sollte also auf jeden Fall schon mal eine Pasta von Vapiano sein. Die Wahl viel dann auf die Pasta estiva. Hmmmmmmmm!

Pasta estiva

Pasta estiva

• • • Rezept von Vapiano | nicht so scharf, wie man annehmen könnte | sommerlich • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min |ganz einfach |

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 250 g frische Pasta
  • Salz, Pfeffer
  • 1 rote Chilischote
  • 60 g Softtomaten
  • 200 g Hähnchenfilet
  • 2 EL Öl
  • 160 ml Gemüsebrühe
  • 10 g geriebener Ingwer
  • 120 g Kirschtomaten
  • 25 g Rucola
  • 25 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser in einem großen Kochtopf nach Packungsanweisung bissfest kochen.
  2. Chili waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Softtomaten und Chili in kleine Stücke schneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren. Fleisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Rucola waschen, trocken schütteln und nach belieben etwas zerkleinern.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin anbraten, Softtomaten und Chili kurz mitbraten. Mit Brühe ablöschen, aufkochen. Ingwer hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Achtung: Wenn ihr gesalzene Softtomaten benutzt, benötigt ihr hier kein Salz mehr.
  4. Nudelwasser abschütten und Nudeln abtropfen lassen. Aller mischen, in Teller geben, mit Parmesan bestreuen und servieren.

Pasta estiva

English recipe

Pasta estiva

• • • Recipe von Vapiano | not as hot as you might think | good summer pasta • • •
Time for preparation: ca. 30 min |very simple |

Ingredients (for 2 portions)

  • 250 g fresh pasta
  • Salt, pepper
  • 1 red chili
  • 60 g soft tomatoes
  • 200 g chicken fillet
  • 2 EL oil
  • 160 ml vegetable broth
  • 10 g grated ginger
  • 120 g cherry tomatoes
  • 25 g arugula
  • 25 g freshly grated parmesan cheese

Preparation

  1. Heat salt water in a big sauce pan and and prepare according to instructions.
  2. Wash chile, cut in half and remove the seeds. Cut chili and soft tomatos in small pieces. Wash and halve cherry tomatoes. Wash chicken fillet, dab it dry and dice. Wash arugula, shake a little bit to dry it and chop as small as you like (I didn’t do that)
  3. Heat oil in a pan. Fry chicken until brown, add soft tomatoes and chili and fry a little more. Pour vegetale broth on it and let it boil. Add ginger. Season with salt and pepper. (Attention: If you use salted soft tomatoes (we did), you don’t need any salt here.)
  4. Let drain the pasta in a sieve. Mix all together, place into plates, spread parmesan cheese over it and serve.

Quelle: Lecker Special 02/2012 | Source: Lecker Special 02/2012 (http://www.lecker.de/)

bon appetit

Mara

 
5 Kommentare

Verfasst von - 6. Juni 2012 in Fleisch | Meat, Gemüse | Vegetables, Pasta

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Gebackenes Lachsfilet mit Parmesan-Brot-Kurste | Baked salmon fillet with parmesan-bread-crust

{scroll down for the English recipe}

Wochenende. Freund darf Rezept raussuchen. Ich muss sagen, ich habe mich schon sehr gewundert, als die Entscheidung dann auf Fisch viel. Auf Fisch hat er eigentlich nie Lust. Die Wahl war aber sehr gut! Der Lachs hat ganz wunderbar geschmeckt. Als Beilage haben wir uns für Reis entschieden. Noch eine gute Wahl. Obwohl im Rezept steht, dass Kartoffelpüree gut dazu passt. Das konnten wir uns aber beide nicht so richtig vorstellen. Reis war uns lieber :o)

Jetzt noch eine komplett andere, aber super tolle Sache: Kukuwaja macht ein Gewinnspiel. Da hab ich gleich mal mitgemacht. Super süß! Zwei mal gibt es einen 20 Euro Gutschein zu gewinnen :o)

Schaut einfach hier.

Gebackenes Lachfilet mit Parmesan-Brot-Kurste | Baked salmon fillet with parmesan-bread-crust

Gebackenes Lachsfilet mit Parmesan-Brot-Kruste

• • • Spinat und Lachs bilden eine super Kombination, viel gutes Omega 3, knusprig-lecker • • •
Zubereitungszeit: ca. 50 min |einfach | Pro Portion ca. 650 kcal • E 43 g • F 44 g • KH 15 g |

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 1 Schalotte
  • 1 El Öl
  • 250 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 1 – 2 Scheiben Weißbrot vom Vortag (wir haben 2 Scheiben von einem Brötchen genommen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Stiele Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 125 g Kirschtomaten
  • Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskat
  • 75 g Sahne
  • 2 Lachsfilets
  • 25 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und klein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin andünsten. Gefrorenen Spinat und 3 El Wasser zugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Dabei ab und zu schauen, dass nichts anbrennt. Danach ca. 5 Minuten offen weitergaren, damit das Kochwasser vedampft.
  2. Für die Kruste das Brot bzw. das Brötchen leicht toasten, danach zerbröseln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Brot darin goldbraun rösten. Knoblauch und Petersilie zugeben. Eventuell noch etwas Butter hinzugeben. Kurz rösten, dann von der Herdplatte nehmen und bei Seite stellen.
  3. Ofen auf 200° C vorheizen (Umluft: 175° C). Tomaten waschen und halbieren. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit Tomaten in eine Auflaufform geben und verteilen. Sahne darübergießen.
  4. Lachsfilet abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Spinat setzen.
  5. Parmesan mit den Brotkrümeln vermischen. Auf dem Lachs verteilen und etwas andrücken. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.
  6. Lachs aus dem Ofen holen und mit Reis servieren.

Gebackenes Lachfilet mit Parmesan-Brot-Kurste | Baked salmon fillet with parmesan-bread-crust

English Recipe

Baked salmon fillet with parmesan-bread-crust

• • • Spinach and salmon are a perfect couple | much of Omega 3 | crusty and delicious • • •
Prep time: ca. 50 min |simple | Pre portion ca. 650 kcal • E 43 g • F 44 g • KH 15 g |

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 1 shallot
  • 1 tbsp oil
  • 250 g spinach (frozen)
  • 1 – 2 slices bread from yesterday (we’ve used two slices from a roll)
  • 1 clove of garlic
  • 2 stalks of parsley
  • 1 tbsp butter
  • 125 g cherry tomatoes
  • Salt, pepper, freshly grated nutmeg
  • 75 g cream
  • 2 salmon fillets
  • 25 g parmesan cheese, freshly grated

Zubereitung

  1. Peel shallot and dice. Heat oil in a pot and braise shallot pieces lightly. Add frozen spinach and 3 tbsp of water and simmer covered for 15 minutes. Stir occasionally. Afterwards uncover and cook again 5 minutes to remove the cooking water.
  2. For the crust toast the bread lightly, crumble it. Peel garlic and dice. Wash parsley, try up a little and chop. Heat butter in a pan. Toast bread until golden, add garlic and parley. Perhaps add some butter. Roast for a short time, remove from heat and set aside.
  3. Heat oven to 200° C. Was tomatoas and cut in half. Season with salt, pepper and nutmeg. Put in a ovenproof dish with the tomatoes. Pour cream over it.
  4. Wash the salmon fillets, dab it dry, season with salt and pepper and put it on the spinach.
  5. Mix parmesan cheese with the bread mix. Spread over the salmon and press on a little bit. Bake in the oven for about 20 minutes.
  6. Remove salmon from oven and serve with rice.

Quelle: Lecker Rezeptheft 06/12 | Source: Lecker magazine 06/12

bon appetit

Mara

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hähnchen Enchiladas | Chicken Enchiladas

Letzte Woche hatte mein Freund Lust auf irgendwas Mexikanisches. Enchiladas oder Burritos oder Tortillas? Wir entschieden uns für Enchiladas. Das Rezept ist super simpel, die Zutaten gibt es überall zu kaufen, sie sind nicht teuer und lecker schmeckt auch noch. Nachteil: Es sieht nicht so hübsch aus. Aber es will ja auch nicht jeden Bilder von seinem Essen schießen, so wie ich. Dieser Aspekt dürfte also der Mehrheit auch egal sein ;o)

Hähnchen Enchiladas

Rezept Hähnchen Enchiladas

• • • günstige, alltägliche Zutaten, schnell zubereitet, unhübsch aber lecker • • •
Zubereitungszeit: ca. 45 min |ganz einfach | pro Portion ca. 690 kcal • E 37 g • F 44 g • KH 38 g

Zutaten (für 3 Portionen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Gemüsemais
  • 200 g passierte Tomaten
  • 100 g Cherry Tomaten (oder einfach 300 g gestückelte Tomaten aus der Dose, dann passierte Tomaten weglassen)
  • 300 g Hähnchenfilet
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 4 El Öl
  • 1 gestrichener EL Zucker
  • 1 TL mexikanische Gewürzmischung (wir haben Sambal Olek verwendet)
  • 3 Tortillas
  • 100 g – 150 g Schmand
  • geriebener Gauda oder Emmentaler nach belieben

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knobauch fein würfeln. Tomaten waschen und halbieren. Paprika waschen, vierteln, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen (wir hatten noch in Curry-Marinade eingelegtes Hähnchen-Grillies, welche wir verwendet haben. Passt auch gut! Dann natürlich nicht mehr waschen und würzen).
  2. 2 EL Öl in einer Grillpfanne erhitzen, Hähnchenfilet darin ca. 5 Minuten unter Wenden braten und herausnehmen. 
  3. Inzwischen Backofen auf 200° C (Umluft: 175° C) vorheizen und Tortillas darin anwärmen.
  4. Im Bratfett erneut 1 El Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben, mit Zucker bestreuen und ca. 2 Minuten andünsten. Paprika, Tomaten, Mais und Fleisch hinzufügen. Mit passierten Tomaten ablöschen und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Mit mexikanischer Gewürzmischung, Salz und eventuell Pfeffer würzen.
  5. Tortillas aus dem Ofen holen, Hähnchen-Mais-Mischung darauf verteilen und aufrollen. Enchiladas in eine ofenfeste Auflaufform geben. Die Hälfte des Schmands darauf streichen und geriebenen Käse darüber streuen.
    Fertig für den Ofenn :o)
  6. Auflauf im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten überbacken. Danach aus dem Ofen holen und servieren. Dazu Schmand reichen. Hier passt auch sehr gut Guacamole, dazu waren wir aber zu faul ;o)

Hähnchen-Enchiladas

Quelle: angelehnt an ein Rezept von Lecker

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Gyros-Tomaten-Suppe | Gyros-tomato-soup

Diese Suppe wollte ich schon Gott weiß wie lange endlich mal ausprobieren. Ich kam bis jetzt aber noch nie dazu. Mein Freund war letztes Wochenende auch nicht da, sodass großartig Kochen auch nicht angesagt war. Meine Mutter hat sich allerdings das Rezept rausgesucht und wollte es am Samstag kochen. Die Gelegenheit hab ich genutzt und mit ihr zusammen gekocht :o) Die Begeisterung war bei meinen Eltern nur zum Schluss weniger groß, da das Essen mal wieder kalt wurde. Die Bilder müssen ja auch irgendwoher kommen. Hihi. Generell ist die Suppe sehr schnell zubereitet und dazu noch super lecker. Absolut empfehlenswert :o)

Gyros-Tomaten-Suppe

Rezept Gyros-Tomaten-Suppe

• • • schnell zubereitet, eher Eintopf als Suppe, sehr lecker • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min |ganz einfach | pro Portion ca. 390 ckal • E 32 g • F 22 g • KH 12 g

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 200 g weiße Champignons
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g mariniertes Gyrosfleisch
  • 2 Dosen geschälte Tomaten (850 ml)
  • 4 El Chilisoße (aus der Flasche)
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Feta
  • 50 g schwarze Oliven (ohne Stein)

Zubereitung

  1. Champignons putzen und in große Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in Scheiben scheiden, Knoblauch würfeln.
  2. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Gyros darin kräftig anbraten. In einem großen Topf ebenfalls 1 EL Öl erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten, Pilze kurz mitbraten. Fleisch dazu geben.
  3. Tomaten samt Saft, 1/4 Liter Wasser (Original: 1/8, fanden wir aber zu wenig) und Chilisoße zugeben und aufkochen lassen. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Feta zerbröckeln. Oliven kurz in der Suppe erwärmen. Suppe in Teller verteilen und anrichten. feta darauf verteilen und servieren. Dazu schmeckt Fladenbrot oder auch Baguette.

Gyros-Tomaten-Suppe

Quelle: Lecker-Rezeptheft 06/2011

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,

Gnocchi al forno

Es war definitiv wieder mal Zeit für einen Auflauf. Das letzte Mal ist ewig her. Mein Freund hat sich hier diesmal für Gnocchi al forno entschieden. Ist zwar eine kleine Kalorienbombe, dafür schmeckt es aber auch sehr gut. Es ist jetzt aber auch nichts besonderes, ein schöner Auflauf eben :o)

Gnocchi al forno

Rezept Gnocchi al forno

• • • einfach, für viele Personen, geht immer • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min |ganz einfach

Zutaten (für ca. 5-6 Portionen)

  • 600 g Gnocchi, aus der Kühltheke
  • 500 g Rinderhack
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 kleine Karotte
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 gute Schuss Rotwein
  • 150 g saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • italienische Kräuter
  • Käse nach Belieben (bei uns geriebener Emmentaler und eine Packung Mozzarella)

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und Knoblauch häuten, die Karotte schälen. Alles in sehr feine Stückchen schneiden.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin kurz andünsten, dann Knoblauch und Karotte hinzugeben und anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben und mitbraten. Es sollte gut gebraten sein.Hackfleisch und Gemüse braten
  3. Fleisch-Gemüse-Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit dem Rotwein ablöschen, die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe und das Tomatenmark einrühren. Ca. 5 – 10 min auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Anschließend die saure Sahne einrühren und mit den italienischen Kräutern würzen.
  4. In der Zwischenzeit die Gnocchi nach Packungsanweisung im Salzwasser garen, abgießen und in einer großen Auflaufform verteilen.
  5. Danach die Hackfleischsoße darüber gießen und mit dem Käse belegen oder bestreuen.
    Fertig für den Ofen
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 15 – 20 min überbacken.

Gnocchi al forno

Quelle: Küchenzaubereien

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 9. Mai 2012 in Fleisch | Meat, Pasta, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , ,