RSS

Schlagwort-Archive: süß

Black Forest Bark

Die kleinen Dreicke sind ein Mix aus weißer Schoki, dunkler Schoki, Kirschen und bei mir noch Mandeln. Die Zutatenliste ist also nicht wirklich lange :o)

Optimal ist es, wenn man für diese Schoko-Dreiecke eine rechteckige Form hat. Diese hatte ich leider nicht, also musste eine Auflaufform herhalten, die leider auf dem Boden an den Rändern rund ist. Somit würden meine Schoki-Ecken leider nicht wirklich Eckig.

Als ich die Schokolade in  die Dreiecke geschnitten habe, war diese leider schon zu fest, sodass es mit oft passiert ist, dass Schokolade abgesplittert ist. Ich empfehle also die Schokolade schon zu zerschneiden, bevor sie ganz getrocknet ist.

Rezept Black Forest Bark

Zubereitungszeit: ca. 45 min – Wartezeit: ca. 20 min | einfach

Zutaten

  • 60 g getrocknete Kirschen
  • 30 g Kirschlikör (oder auch Kirschsaft, ich hatte noch Saft von Sauerkirschen übrig und habe diesen genommen)
  • 240 g dunkle Schokolade (ca. 65% Kakaoanteil) + nochmal ca. 100 g für die Verzierung
  • 1/4 TL Kirschwasser oder Kirsch Extrakt
  • 150 g weiße Schokolade
  • 20 g gehackte Mandeln

Zubereitung

  1. Die getrockneten Kirschen in eine Schüssel füllen und den Kirschsaft (bzw. Likör) darüber geben. Mindestens für 15 Minuten bei Seite stellen, damit die Kirschen den Saft aufsaugen können. Danach den restlichen Saft abgießen.
  2. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten
  3. 240 g dunkle Schokolade in eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Kirsch Extrakt (oder Kirschwasser) hinzugeben.
  4. Die Hälfte der Schokolade in die Form geben. Die Kirschen und die Mandeln darauf geben und mit der restlichen Schokolade bedecken. Die Form für ca. 5 – 10 Minuten in die Gefriertruhe geben, damit die Schokoladenschicht leicht anhärtet.
  5. Inzwischen die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Form aus der Gefriertruhe holen und weiße Schokolade darüber verteilen, bis man eine ebene Schicht erreicht. Dabei aufpassen, dass man nicht zu sehr in die dunkle Schokolade gerät, sonst vermischt sich diese mit der weißen Schicht. Form wieder für 5 – 10 Minuten in die Gefriertruhe geben.
  6. Inzwischen die letzten 100 g dunkle Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Die Form wieder aus dem Gefrierfach holen. Die geschmolzene Schokolade in einen Gefrierbeutel geben. Eine kleine Ecke des Beutels abschneiden und von links nach rechts Linien auf die weiße Schokolade malen.
  7. Mit dem Ende eines Teelöffels von oben nach unten durch die Schoko-Linien ziehen.
  8. Die Form erneut für 5 – 10 Minuten in das Gefrierfach geben. Danach die Schokolade aus der Form heben und zu Rechtecken schneiden.

Quelle: angelehnt an ein Rezept von Bakers Royale

Guten Appetit! :o)

Mara

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. Dezember 2011 in Desserts, Party

 

Schlagwörter: , , ,

Gebrannte Mandeln & Kokosmandeln

Letzte Woche hat Dani ihren Geburtstag nachgefeiert. Super Gelegenheit mal wieder was kleines zu backen :o)

Gebrannte Mandeln

Dazu gab es noch Nussecken. Die gibts halt immer :D Die Mandeln haben super geschmeckt! Wie das Original :o)

Rezept gebrannte Mandeln

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten | einfach

Zutaten (für 3 kleine Tüten)

  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Mandeln
  • etwas Zimt

Zubereitung

  • Zimt, Zucker, Vanillezucker und Wasser in einem weiten Topf oder einer Pfanne zum Kochen bringen, Mandeln hinzugeben und unter Rühren weiterkochen bis der Zucker trocken wird. Man hat dann wirklich wieder Zucker in der Pfanne, fast so, wie er vorher war.
  • Dann immer weiterrühren bis der Zucker wieder zu schmelzen beginnt. Dies kann einige Zeit dauern!
  • Ein Stück Backpapier ausbreiten und die Mandeln darauf geben, verteilen und trocknen lassen

Quelle: Bei Chefkoch gefunden

Die Kokosmandeln waren nicht ganz so gut, haben aber trotzdem geschmeckt :o)

Rezept Kokosmandeln

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten | leicht

Zutaten (für 3 kleine Tüten)

  • 50 g brauner Zucker
  • 200 g Mandeln
  • 1-2 EL kaltes Wasser
  • 75 g weiße Kuvertüre
  • 5-6 EL Kokosraspeln
  • etwas Zimt

Zubereitung

  • Zimt, Zucker und Wasser in einem weiten Topf oder einer Pfanne zum Kochen bringen, Mandeln hinzugeben und unter Rühren weiterkochen bis der Zucker trocken wird. Man hat dann wirklich wieder Zucker in der Pfanne, fast so, wie er vorher war.
  • Dann immer weiterrühren bis der Zucker wieder zu schmelzen beginnt. Dies kann einige Zeit dauern!
  • Ein Stück Backpapier ausbreiten und die Mandeln darauf geben, verteilen und trocknen lassen
  • Sobald die Mandeln erkaltet sind erhitzt man die weiße Kuvertüre in einem Wasserbad und gibt die gebrannten Mandeln dazu. Die Mandeln sollten komplett mit der weißen Schokolade überzogen sein.
  • In der Zwischenzeit die Kokosraspeln auf einem Stück Backpapier verteilen. Die noch feuchten, mit der Schokolade überzogenen Mandeln auf die Kokosraspeln geben. Durch Anheben des Backpapiers lassen sich die Kokosraspeln gut über die Mandeln verteilen.
  • Mandeln trocknen lassen. (lässt sich beschleunigen, wenn ihr sie kurz in die Gefriertruhe gebt)

Quelle: Auch bei Chefkoch gefunden

Guten Appetit! :o)

Mara

 
3 Kommentare

Verfasst von - 16. Oktober 2011 in Desserts, Knabbereien | Snacks

 

Schlagwörter: , , ,

Crêpes mit Birnen-Pflaumen-Kompott und selbstgemachtem Schokisirup :o)

Mein aus mehreren Rezepten zusammengewürfeltes Dessert, was sehr lecker war. War ja auch mal wieder Kompott dabei. Und ich liebe ja Kompott :o)

Crêpes mit Birnen-Zwetschgen-Kompott und selbstgemachtem Schokosirup

Rezept

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten | einfach

Zutaten (für 2 Crêpes)

  • 1 Ei
  • 1/8 l Milch + 1/8 l Milch
  • 1/2 EL Vanillezucker
  • Salz
  • 50 g Mehl
  • 1-2 EL Wasser mit Kohlensäure
  • 1 mittelgroße Birne
  • 2 Pflaumen
  • etwas brauner Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Inzwischen Birne und Pflaumen waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Obst in eine Pfanne geben, etwas braunen Zucker und den Zitronensaft darüber geben. Aufkochen lassen. Danach die Pfanne abdecken und weiter kochen lassen. Nach ca 7 Minuten den Deckel wieder abnehmen und so lange weiter köcheln lassen, bis der Sud eingezogen ist. Obst beiseite stellen. Es kann ruhig kalt werden.
  2. Das Ei, 1/8 l Milch, den Vanillezucker, eine Prise Salz und das Mehl in eine Schüssel geben und verrühren. 10 – 15 Minuten quellen lassen.Danach das Wasser dazugeben und nochmals verrühren.
  3. Eine Crêpes-Pfanne (oder auch normale Pfanne) einfetten und nacheinander zwei Crêpes backen.
  4. Das Obst auf den Crêpes verteilen, Schokosauce darüber geben, die Crêpes einrollen und sofort servieren.

Tipp

  • Trennt das Ei vor der Verwendung! Das Eigelb kommt mit in die Schüssel. Das Eiweiß schlagt ihr steif und hebt es, nachdem das Wasser dem Teig hinzugefügt wurde, unter die Masse. Dadurch bekommt ihr super fluffige Crêpes!

Quelle: gibt es hierfür nicht so wirklich..

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Oktober 2011 in Desserts

 

Schlagwörter: , , ,