RSS

Schlagwort-Archive: schokolade

Schoko Knusper Granola | Crunchy chocolate granola

{scroll down for English recipe}

EEEEENNDLIIIIICHHH!! Ich hab sie, meine so sehr sehr sehr ersehnte Spiegelreflexkamera! Ich habe sie am 9. Mai bestellt, ein Mittwoch, und eigentlich gedacht, dass Amazon sie mir locker bis zum Wochenende zuschickt. Aber neeeeeiiiin Pustekuchen! Kommt die doch tatsächlich erst darauf die Woche Dienstag! Ich habs natürlich kaum ausgehalten. Aber jetzt ist sie ja da. Und meine Schoko Knusper Granola war das erste Objekt, was dran glauben musste. Schokolade habe ich dabei bis jetzt noch nicht verwendet, bis jetzt war es immer ein Knusper-Müsli. Mit Schoki schmeckts aber auch traumhaft! Wobei ich die Variante ohne glaube ich noch einen Tick besser finde :o)

Schoko Knusper Granola

Rezept Schoko Knusper Granola

• • • nicht nur zum Frühstück hervorragend, auch gut in Desserts, schokoladig aber nicht zu süß • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min – Backzeit: 40 min |ganz einfach

Zutaten (für ca. 800 g, 1 Blech voll)

  • 100 g Zartbitterschokolade (50% Kakaoanteil bei mir)
  • 90 g dunkelbrauner Rohrohrzucker
  • 40 g Rapsöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Ahornsirup
  • 250 g feine Haferflocken
  • 250 g körnige Haferflocken
  • 70 g Dinkelflocken
  • 30 g Hirseflocken (würde ich das nächste Mal weglassen und dafür mehr Dinkelflocken nehmen)
  • 50 g Nüsse (bei mir Mandeln, Macadamianüsse, Cashewkerne, alle grob gehackt)
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175° C vorheizen. Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen (es sollte an den Rändern auch noch Papier überstehen).
  2. Die Schokolade hacken. Den Zucker und 1/8 L Wasser in einem Topf unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen. Öl, Honig und Ahornsirup unterrühren. Mischung einige Zeit abkühlen, aber nicht komplett auskühlen lassen.
  3. Schokolade hinzugeben und schmelzen lassen, dabei mit einem Schneebesen ständig rühren. Die Zuckermischung darf hier nicht mehr zu heiß sein. Das schadet der Schokolade. Sie löst sich dann nicht richtig auf.
  4. Restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen, die Schokomischung darüber geben und gleichmäßig verteilen.
  5. Granola im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene, Umluft 160° C) 40 Minuten backen, bis es knusprig und vollständig getrocknet ist. Dabei ca. alle 10 Minuten das Blech aus dem Ofen nehmen und das Granola durchmischen.
  6. Wenn das Granola knusprig ist, aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech auskühlen lassen. Es hält sich in einem luftdichten Behälter sehr lange (zumindest, wenn man es nicht ruck zuck aufisst, so wie wir ;o) )

Schoko Knusper Granola

English recipe

Recipe crunchy chocolate granola

• • • not only for breakfast, good in desserts, chocolaty but not too sweet • • •
Time for preparation: ca. 30 min – Baking time: 40 min |very simple

Ingredients (for ca. 800 g, 1 baking tray)

  • 100 g dark chocolate (50% cacao)
  • 90 g dark cane sugar
  • 40 g rapeseed oil
  • 1 EL honey
  • 2 EL maple syrup
  • 500 g rolled oats
  • 70 g spelt flakes
  • 30 g millet flakes (next time I would use 100 g spelt flakes and no millet flakes)
  • 50 g nuts, chopped roughly (I use almonds, macadamia nuts, cashews)
  • 30 g sunflower seeds
  • 3 EL cacao powder
  • 1 pinch of sea salt

Preparation

  1. Preheat oven to 175° C. Line a baking tray with baking parchment.
  2. Chop chocolate. Put sugar and 1/8 liter water in a pot and bring to a boil, stir constantly until sugar dissolved. Taking mixture from the stove. Mix in oil, honey and maple syrup. Let mixture let cool down a bit.
  3. Put in chocolate pieces and stir constantly. Make sure the sugar-oil mixture isn’t too hot. This isn’t good for the chocolate, it won’t combine with the rest.
  4. Put the rest of the ingredients in a big bowl an mix it. Pour the chocolate over it und mix well.
  5. Bake granola for 40 minutes until it’s crunchy and completely try. Remove from oven every 10 minutes and mix it.
  6. When you think granola is crunchy enough, remove it from the oven and let it cool down. Put granola in a airtight container.

Schoko Knusper Granola

Quelle/ Source: angelehnt an ein Rezept von Schlammdackel / inspired by a recipe from Schlammdackel

bon appetit

Mara

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Schoko-Himbeer-Eiscrème {mit Obstsalat}

Endlich ist es Frühling. Und endlich ist es wärmer. Und endlich endlich scheint die Sonne :o) Da musste ich einfach sofort Eis machen. Noch dazu ist mein Freund ein ziemlicher Eis-Liebhaber und am Abend bekamen wir Besuch, sodass ich auch gut Abnehmer hatte :o) Das Eis gab es zum Apfel-Erdbeer-Crumble, welches ich hier auch schon gepostet hatte.

Schoko-Himbeer-Eiscrème

Rezept Schoko-Himbeer-Eis

• • • schoko-himbeerlich, erfrischend, lecker • • •
Zubereitungszeit: ca. 25 Min + Wartezeit (Gefrierzeit) |einfach

Zutaten (für ca. 600 ml Eis)

  • 400 ml Sahne
  • 40 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 130 g Zucker (ich habe nur 100 g genommen)
  • 250 g Himbeeren, frisch oder gefroren

Zubereitung

  1. Sahne, Kakao und Zucker in einen Topf geben. Mischung erhitzen und dabei gelegentlich umrühren, bis sie vollständig kocht und aufschäumt. Vom Herd nehmen und Himbeeren hinzufügen. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Schoko-Himbeer-Mischung pürieren. Durch ein Sieb in eine Schüssel pressen, um die Körner zu entfernen.
  3. Eis im Kühlschrank abkühlen lassen, danach in der Eismaschine nach Hersteller Anleitung gefrieren lassen und zum Schluss in einer Schüssel in den Gefrierschrank geben. Alternativ könnt ihr die Masse gleich in eine Schüssel geben, diese abdecken (Deckel oder Frischhaltefolie) und in den Gefrierschrank geben. Hier müsst ihr das Eis mindestens stündlich einmal gut umrühren. Je öfter, desto bester.
  4. Vor dem Servieren das Eis 10 Minuten früher heraus holen, um es antauen zu lassen.
  5. Dazu passt wunderbar ein Obstsalat. Einfach euer Lieblings-Obst zusammenschnippeln und 2 Kugeln Eis darauf geben :o) Traumhaft!

Schoko-Himbeer-Eis

Schoko-Himbeer-Eiscrème

Dieses leckere Eis ist mein Beitrag zur dieswöchigen

Quelle: Coconut and Vanillla

Guten Appetit! :o)

Mara

 
3 Kommentare

Verfasst von - 6. Mai 2012 in Desserts, Eis | Ice cream

 

Schlagwörter: , , , ,

Sonntagssüß: Nutellamousse

Lecker. Wenige Zutaten. Ultra schnell zubereitet. Das beschreibt das Nutellamousse ziemlich gut. Man hat im Prinzip noch gar nicht angefangen, da ist es auch schon fertig. Warum also nicht gleich nachmachen? Es lohnt sich :o)

Nutellamousse

Rezept Nutellamousse

• • • super schnell zubereitet, wenige Zutaten, nicht nur für Nutella-Fans • • •
Zubereitungszeit: ca. 15 min |ganz einfach

Zutaten (für 1 Portion)

  • 2 EL Nutella
  • 150 ml frische Sahne
  • 1 TL instant Espressopulver
  • 1 EL heißes Wasser
  • gehackte, geröstete Mandeln

Nutellamousse

Zubereitung

  1. Das Espressopulver in ein Schnapsgläschen geben und mit dem heißen Wasser vermischen. Espresso mit Nutella verrühren.
  2. Sahne steif schlagen und Nutella unterrühren.
  3. Nutellamousse in ein Gläschen füllen und mit gehackten und gerösteten Mandeln bestreuen. Das ganze schmeckt auch wunderbar mit Haselnüsse. Man kann auch etwas mehr nehmen und einen Teil schon unter die Masse heben.

NutellamousseNutellamousseNutellamousse

Das Nutellamousse ist mein Beitrag zur

Noch mehr Sonntagssüß findet ihr heute bei Mat & Mi und hier

Quelle: Cook like a Champion

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. April 2012 in Desserts

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schokoladenbrot

Mittlerweile ist es schon wieder zwei Wochen her, dass ich diese leckeren Schokostückchen gebacken habe. Ich komme irgendwie nicht hinterher mit meinen Rezepte. Ich wollte gerne wieder was für mein lieben Kollegen im Praktikum backen. Gut im vorhinein zu backen und für viele Personen. Ein Kuchen oder Gebäck mit den Eigenschaften musste her. Das Schokoladenbrot eignet sich perfekt dafür. Zudem ist es noch einfach zuzubereiten und super, super lecker :o)

Schokobrot 01

Rezept Schokoladenbrot

• • • saftig, gelingsicher, schokoladig, hmmmmmm • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min – Backzeit: 20 min |ganz einfach

Zutaten (für 1 Blech)

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker (Original: 250 g)
  • 6 Eier
  • 250 g geriebene Schokolade (bei mir mit den Thermomix zerkleinert)
  • 250 g gemahlende Haselnüsse
  • 100 g Mehl
  • Fett für das Blech
  • Zartbitterkuvertüre

Schokobrot 02

Zubereitung

  1. Backblech einfetten. Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Butter in eine Schüssel geben und cremig rühren, Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis sich der Zucker gut aufgelöst hat. Nach und nach Eier unterrühren. Dabei für jedes Ei mindestens 30 Sekunden (besser 1 Minute) Zeit nehmen. Es lohnt sich!
  3. Mehl, Haselnüsse und Schokolade mischen, unter dir Eiermasse heben und gut verrühren. Den Teig auf das eingefettete Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  4. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.
  5. Schokoladenbrot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Kuvertüre im heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und auf dem Brot verteilen. So dick, wie ihr es gerne haben möchtet.
  6. Wenn die Kuvertüre getrocknet ist, das Schokoladenbrot in kleine Rechtecke (3 x 4 cm) schneiden.

Schokobrot 03Schokobrot 04Schokobrot 05

Quelle: Aus Mamas Rezeptsammlung

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , ,

Frohe Ostern mit Eierlikörkuchen mit Schokostückchen

Erst einmal: Frohe Ostern :o) Genießt alle schön die Feiertage, sucht brav nach Ostereiern und mampft sie dann alle auf ;o)

Irgendwie scheint der Eierlikörkuchen gerade die Runde in der Foodblog-Welt zu machen. Steph und  Pimpimella haben ihn schon gemacht, und Rike hat in ihren kleine, süße Minigugelhüpfchen auch Eierlikör verwendet. Ich muss gestehen, diesen Kuchen habe ich nicht selbst gebacken, sondern meine Mutter. Er war jedoch so hübsch und lecker, dass ich ihn unbedingt auf meinen Blog stellen wollte :o)

Das Rezept kommt aus einem der letzten Lecker Hefte, wir haben lediglich die Zuckermenge reduziert. Der Kuchen hält sich sehr lange frisch und schmeckt ganz wunderbar. Also unbedingt weiterzuempfehlen! Das Rühren lohnt sich! :o)

Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 01

Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 02

Rezept Eierlikörkuchen mit Schokostückchen

• • • saftig, hält lange frisch, eierlikörig, hmmmmm • • •
Zubereitungszeit: ca. 20 min – Backzeit: ca. 55 – 60 min | ganz einfach | Portion ca. 280 kcal • E 4g • F 15g • KH 28g

Zutaten (für eine Gugelhupf)

  • 250 g Butter (+ etwas zum Einfetten)
  • 250 g Mehl (+ etwas mehr)
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Zucker (Original: 350 g)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • Salz
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Eierlikör (am besten selbstgemacht)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 03

Zubereitung

  1. Einen Gugelhupf fetten und mit Mehl ausstäuben. Schokolade grob hacken. Den Backofen auf 175° C vorheizen (Umluft: 150° C).
  2. 250 g Butter kurz cremig schlagen. Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz dazugeben und weiter rühren. Der Zucker sollte sich möglichst ganz aufgelöst haben (dauert einen Augenblick). Eier einzeln unterrühren, jedes Ei mindesten (!) eine halbe Minute, lieber eine ganze. 250 g Mehl in eine Schüssel geben und Backpulver hinein sieben. Abwechselnd mit dem Eierlikör unter die Eier-Mischung rühren. Die gehackte Schokolade unterheben.
  3. Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 55-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Aus dem Ofen nehmen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und weiter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 04Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 05Eierlikörkuchen mit Schokostückchen 06

Quelle: Lecker Heft 04/12

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , ,

SchokoMandelKirschKuchen (oder auch leckerer Matsch)

Vor kurzem hatte ich Geburtstag. Da auf diesen Tag auch noch ein Tischtennis Spiel fiel, wollte ich für meine liebe Mannschaft und den Rest, der da noch rumspringt, ein bisschen was mitbringen. Also gab es einen leckeren, aber hässlichen Schoko-Mandel-Kirsch Kuchen, Brotstangen, Käsestänglein und die Reste von Kaffe und Kuchen am Nachmittag (da blieben nochj Hefeschnecken übrig).

Dieser Kuchen ist absolut lecker. Er ist saftig, schokoladig und einfach hhmmmm. Leider ist er aber auch hässlich :D bei mir zumindest. Durch die Kirschen wurde er bei mir zu nass und sah deshalb ein wenig nach Matsch aus. Deshalb gibts dazu auch nicht viele Bilder. Ich habe auch den Fehler gemacht und zu früh Puderzucker auf den Kuchen gestreut. Das ist dann eingezogen und dadurch sah der Kuchen nur noch schlimmer aus :D Im Originalrezept ist er auch ohne Kirschen angegeben. Hat wahrscheinlich seine Gründe. Den Kuchen wird es aber auf jeden Fall wieder geben. Dann entweder ganz ohne Obst, oder mit sehr, sehr, sehr, sehr, sehr gut abgetropften.

SchokoMandelKirsch Kuchen 01

Pin It on

Rezept Schoko-Mandel-Kirsch Kuchen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min – Backzeit: ca. 45-55 Min I einfach

Zutaten (für eine 26 cm lange Auflaufform, oder 26er Springform)

  • 200 g Butter
  • 200 g Schokolade (70%)
  • 200 g geröstete, gemahlende Mandeln
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Vanille-Aroma
  • 175 g Zucker (Original: 200 g)
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • optinal: ca. 175 g Kirschen

Zubereitung

  1. Butter und Schokolade zusammen in eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen. Früh genug damit anfangen, es dauert ein Weilchen bis sich alles aufgelöst hat.
  2. Gemahlene Mandeln mit dem Backpulver mischen.
  3. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz zusammen aufschlagen.
  4. Mandelmischung dazugeben und nur kurz mit dem Teigschaber unterheben. So lange, bis gerade alles verbunden ist. Danach die Schokoladenmasse dazugeben. Erneut mit dem Teigschaber mischen, bis gerade eben alles verbunden ist.
  5. Den Teig in eine Auflaufform oder eine Springform geben. Kirschen darüberstreuen und etwas in den Teig drücken.
  6. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160° C ca. 45-55 Minuten backen. Die Backzeit hängt unter anderem auch davon ab, ob man Kirschen verwendet oder nicht. Ohne Kirschen sind es nur 45 Minuten.

Anmerkung: Da der Kuchen bei mir mit den Kirschen zu nass wurde, werde ich das nächste mal entweder die Kirschen weglassen oder sie sehr, sehr lange vorher schon gut abtropfen lassen. Zusätzlich würde ich noch etwas Mehl als Ergänzung zu den Mandeln mit hinzugeben.

SchokoMandelKirsch Kuchen 02SchokoMandelKirsch Kuchen 03SchokoMandelKirsch Kuchen 04

Quelle: angelehnt an Kitchencowboy

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 9. Februar 2012 in Backen | Baking, Kuchen | Cakes

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Ein weiterer Versuch einen optimalen Hefeteig zu fabrizieren. Hat leider nicht ganz so gut geklappt, was mit  daran lag, dass ich den Teig zu sehr ausgerollt habe. Er war zu dünn. Dadurch ging er  nicht ganz so gut auf :o( Das Wochenende an dem ich die Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken gebacken habe ist jetzt aber auch schon so lange her, dass ich in der Zwischenzeit schon wieder andere Schnecken gebacken habe. Diesmal waren sie mit Mohnfüllung. Da war der Hefeteig schon viel besser :o) Rezept siehe hier :o)

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 01

Pin It on

Rezept Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Zubereitungszeit: ca. 45 Min – Wartezeit: ca. 2 h – Backzeit: ca. 12-15 Min I mittel

Zutaten (für ca. 25 Schnecken)

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Packung frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei

Füllung Nutella-Nuss Schnecken:

  • Nutella (so viel ihr eben darauf machen wollt. Nehmt allerdings nicht zu viel, sonst quetscht es raus)
  • 60 g Haselnüsse, gehackt

Füllung Schoko-Oreo Schnecken:

  • 80 g Schokolade (zartbitter)
  • 6 Oreos, ganz fein zerbröselt

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 02

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch in eine Tasse gießen und in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie lauwarm ist. Zucker und zerbröckelte Hefe zur Milch geben und solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Hefe-Zucker-Milch-Mischung zum Mehl gießen. Weiche Butter, Ei und Salz dazu geben und alles zusammen etwa 10 Minuten lang kneten. Am besten auf einer etwas mit Mehl bestäubten, sauberen Arbeitsfläche.
  3. Teig wieder in die Schüssel geben und abgedeckt mindestens 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. (ich stelle im Winter dazu den Teig immer auf unseren Specksteinofen, funktioniert wunderbar!)
  4. Teig nochmals kurz durchkneten und halbieren. Eine Hälfte des Teigs auf einer sauberen, mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (Dicke: 0,5 cm mindestens). Mit Nutella bestreichen und Haselnüsse darüber streuen.
  5. Von der breiten Seite aus aufrollen und in ca. 1,5 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dort nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
  7. Zweite Hälfte des Teigs auf die selbe Weise ausrollen wie auch die erste Hälfte. Mit geschmolzener, etwas ausgekühlten Schokolade bestreichen und gemahlene Oreo-Kekse darüber verteilen.
  8. Teig, wie auch die erste Hälfte, aufrollen, in Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 12-15 Minuten backen

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 03Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 06Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 05

Quelle: angelehnt an Hefe und Mehr

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,