RSS

Schlagwort-Archive: nutella

Sonntagssüß: Nutellamousse

Lecker. Wenige Zutaten. Ultra schnell zubereitet. Das beschreibt das Nutellamousse ziemlich gut. Man hat im Prinzip noch gar nicht angefangen, da ist es auch schon fertig. Warum also nicht gleich nachmachen? Es lohnt sich :o)

Nutellamousse

Rezept Nutellamousse

• • • super schnell zubereitet, wenige Zutaten, nicht nur für Nutella-Fans • • •
Zubereitungszeit: ca. 15 min |ganz einfach

Zutaten (für 1 Portion)

  • 2 EL Nutella
  • 150 ml frische Sahne
  • 1 TL instant Espressopulver
  • 1 EL heißes Wasser
  • gehackte, geröstete Mandeln

Nutellamousse

Zubereitung

  1. Das Espressopulver in ein Schnapsgläschen geben und mit dem heißen Wasser vermischen. Espresso mit Nutella verrühren.
  2. Sahne steif schlagen und Nutella unterrühren.
  3. Nutellamousse in ein Gläschen füllen und mit gehackten und gerösteten Mandeln bestreuen. Das ganze schmeckt auch wunderbar mit Haselnüsse. Man kann auch etwas mehr nehmen und einen Teil schon unter die Masse heben.

NutellamousseNutellamousseNutellamousse

Das Nutellamousse ist mein Beitrag zur

Noch mehr Sonntagssüß findet ihr heute bei Mat & Mi und hier

Quelle: Cook like a Champion

Guten Appetit! :o)

Mara

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. April 2012 in Desserts

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Nutella- & Vanillebällchen

Mit diesen Bällchen ist er mir gelungen, der perfekte Hefeteig. ENDLICH. Der ist sowas von gut aufgegangen. Waaaaahnsinn :o) Ab jetzt wird er also immer so gemacht, wie ihr nachfolgend gleich noch lesen könnt.

Nutella- & Vanillebällchen 01

Das Befüllen der Bällchen war dafür ein eher größeres Problem. Die Bällchen werden erst gebacken, danach wird die Füllung in sie hinein gespritzt. Dabei sieht man natürlich nicht, wie viel jetzt schon in dem Bällchen drin ist. Also wie lange drücke ich jetzt und wann ist Schluss? Ich habs einfach nach Gefühl gemacht. Dann essen wir das erste Bällchen und KEINE FÜLLUNG ist drin (ok, ein klitze kleiner mini Punkt Nutella). Ich war verwirrt. Der Spritzbeutel war immerhin am Ende des Befüllens leer. Wo soll also das Nutella (oder die Nutella?) hin sein? Gott sei Dank war dann in allen anderen Kugeln genügend Nutella bzw. Vanillepudding. Was ich bei diesem einen Bällchen gemacht habe, keine Ahnung :D Das Bällchen hatte wohl keine Lust gefüllt zu werden. Auf jeden Fall ist noch zu sagen, dass die Dinger sehr lecker waren. Am zweiten Tag auch noch, am dritten sogar auch. Aber wie das immer so ist bei Hefeteig, so lange lassen sich die Dinger nicht frisch halten. Wenn da jemand einen Tip für mich hat, nur her damit :o)

Nutella- & Vanillebällchen 02

Rezept Nutella- & Vanillebällchen

Zubereitungszeit: ca. 45 min – Wartezeit: mind. 1 h 10 min – Backzeit: ca. 15 min |mittel

Zutaten (für ca. 32 Bällchen)

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe (40 g)
  • 220 ml lauwarme Milch
  • 80 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz

Für die Füllungen:

  • 2 gehäufte EL Nutella
  • Vanillepudding

Nutella- & Vanillebällchen 03

Zubereitung

  1. Zu erst den Hefeteig zubereiten. Dazu wird für den Vorteig das Mehl in eine Schüssel gegeben. In das Mehl eine Mulde machen und dort die Hefe hineinbröseln. Etwas lauwarme Milch darüber geben und mit der Hefe vorsichtig verrühren (am besten mit dem Griff einer Kuchengabel). Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Butter in der Mikrowelle schmelzen und so lange abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist.
  3. Restliche Milch, Zucker, Ei und Butter zum Vorteig geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine verrühren. Salz zwischendurch hinzugeben. Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und solange weiter kneten, bis er zu einer homogenen und nur noch leicht klebrigen Masse geworden ist.
  4. Teig in eine Schüssel geben und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen (bis er das doppelte Volumen erreicht hat).
  5. Nach der Gehzeit Teig zu ca. 40 g schweren Bällchen formen. Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmals mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis sie das doppelte Volumen erreicht haben.
    Hefebällchen
  6. Bällchen Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 15 Minuten backen.
  7. Inzwischen Nutella in ein kleines Schüsselchen geben und in der Mikrowelle leicht erwärmen, damit die Masse etwas flüssiger wird. Nutella bzw. Vanillepudding in einen Spritzbeutel geben.
  8. Bällchen aus dem Ofen nehmen und mit Hilfe des Spritzbeutels Nutella und Vanillepudding in die Bällchen spritzen. Dazu einfach die Spitze in die Bäuche der Bällchen stecken. Oben bleibt dann ein Punkt.
    Hefebällchen gefüllt
  9. Die Bällchen können danach noch nach Belieben mit flüssiger Butter bepinselt und in Zucker gewälzt werden.

Nutella- & Vanillebällchen 04Nutella- & Vanillebällchen 05Nutella- & Vanillebällchen 06

Quelle Hefeteig: weiß ich leider nicht mehr, das Rezept hatte meine Mutter rausgesucht :o(

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,

Nutella-Vanille-Eis

Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen raus, hat Freund wieder Lust auf Eis. Dass es aber noch gefühlte -1892718736 Grad sind, ist dabei egal. Ach ja, und dann bitte auch noch mit Nutella. Na gut. Dann mach ich halt Eis. So konnte ich wenigstens mal wieder meine Eismaschine verwenden :o) Ich habe mich für ein Vanille-Eis aus dem GU-Buch „Eis & Sorbets“ entschieden. Während es in der Eismaschine seine Runden gedreht hat, habe ich relativ zum Schluss noch Nutella reingeträufelt. Die Nutella blieb so einigermaßen in kleinen Stücken.

Nutella-Vanille-Eis Titel

Nutella-Vanille-Eis 01

Pin It on

Rezept Nutella-Vanille-Eis

Zubereitungszeit: laut Buch 20 Min (bei mir min. 40 Min) – Wartezeit: 60 Min |schwer | Pro Portion: ca. 480 kcal • 7 g E • 32 g F • 25 g KH

Zutaten (für ca. 500 g Eis)

  • 2 Vanilleschoten
  • 200 ml Milch (3,5 % Fett, ich hatte leider nur 1,5%)
  • 300 g Sahne
  • 4 Eigelbe (Größe M)
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Nutella

Nutella-Vanille-Eis 02

Zubereitung

  1. Die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark mit der Rückseite des Messers auskratzen. Schoten und Mark mit Milch und Sahne in einem kleinen Topf aufkochen lassen. In einem zweiten Topf ein heißes Wasserbad vorbereiten.
  2. Eigelbe und Zucker in einer Schüssel glatt rühren. Die warme Vanillesahne zügig unter Rühren in die Eigelb-Zucker-Mischung gießen. Die Schüssel auf das heiße Wasserbad setzen und mit demm Gummispartel zur Rose abziehen (d.h. die Masse je nach Menge länger oder kürzer unter ständigem Rühren binden (nicht schlagen). Pustet man danach auf den Gummispartel, bildet sich eine kleine Blumen. Daher „zur Rose abziehen“.)
  3. Die Vanillemasse durch ein feines Sieb in eine kalte Schüssel streichen. Die Masse in 8-10 Minuten kalt rühren (dies geht schneller auf einem kalten Wasserbad).
  4. Die kalte Vanillemasse in die Eismaschine füllen und cremig fest frieren lassen. Wenn das Eis schon einigermaßen cremig ist 2 EL Nutella in der Mikrowelle leicht schmelzen und dann abkühlen lassen. In einen Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke davon abschneiden. Nun die Nutella langsam in das Eis tropfen lassen.
  5. Das fertige Eis aus der Maschine schaben und entweder sofort servieren oder in eine Schüssel geben und tiefkühlen.

Anmerkung: Das „zur Rose abziehen“ hat bei mir leider gar nicht geklappt. Ich hab mich halb totgerührt und nichts ist passiert. Die Masse war dann also immer noch sehr flüssig, als ich sie in die Eismaschine gegeben habe. Sie musste daher bei mir fast 1 1/2 Stunden in der Eismaschine zu Eis gerührt werden. Geschmeckt hat es aber super!

Nutella-Vanille-Eis 03Nutella-Vanille-Eis 04Nutella-Vanille-Eis 05

Quelle: GU Buch „Eis & Sorbets“

Guten Appetit! :o)

Mara

 
3 Kommentare

Verfasst von - 7. März 2012 in Desserts, Eis | Ice cream

 

Schlagwörter: , ,

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Ein weiterer Versuch einen optimalen Hefeteig zu fabrizieren. Hat leider nicht ganz so gut geklappt, was mit  daran lag, dass ich den Teig zu sehr ausgerollt habe. Er war zu dünn. Dadurch ging er  nicht ganz so gut auf :o( Das Wochenende an dem ich die Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken gebacken habe ist jetzt aber auch schon so lange her, dass ich in der Zwischenzeit schon wieder andere Schnecken gebacken habe. Diesmal waren sie mit Mohnfüllung. Da war der Hefeteig schon viel besser :o) Rezept siehe hier :o)

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 01

Pin It on

Rezept Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Zubereitungszeit: ca. 45 Min – Wartezeit: ca. 2 h – Backzeit: ca. 12-15 Min I mittel

Zutaten (für ca. 25 Schnecken)

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Packung frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei

Füllung Nutella-Nuss Schnecken:

  • Nutella (so viel ihr eben darauf machen wollt. Nehmt allerdings nicht zu viel, sonst quetscht es raus)
  • 60 g Haselnüsse, gehackt

Füllung Schoko-Oreo Schnecken:

  • 80 g Schokolade (zartbitter)
  • 6 Oreos, ganz fein zerbröselt

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 02

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch in eine Tasse gießen und in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie lauwarm ist. Zucker und zerbröckelte Hefe zur Milch geben und solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Hefe-Zucker-Milch-Mischung zum Mehl gießen. Weiche Butter, Ei und Salz dazu geben und alles zusammen etwa 10 Minuten lang kneten. Am besten auf einer etwas mit Mehl bestäubten, sauberen Arbeitsfläche.
  3. Teig wieder in die Schüssel geben und abgedeckt mindestens 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. (ich stelle im Winter dazu den Teig immer auf unseren Specksteinofen, funktioniert wunderbar!)
  4. Teig nochmals kurz durchkneten und halbieren. Eine Hälfte des Teigs auf einer sauberen, mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (Dicke: 0,5 cm mindestens). Mit Nutella bestreichen und Haselnüsse darüber streuen.
  5. Von der breiten Seite aus aufrollen und in ca. 1,5 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dort nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
  7. Zweite Hälfte des Teigs auf die selbe Weise ausrollen wie auch die erste Hälfte. Mit geschmolzener, etwas ausgekühlten Schokolade bestreichen und gemahlene Oreo-Kekse darüber verteilen.
  8. Teig, wie auch die erste Hälfte, aufrollen, in Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 12-15 Minuten backen

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 03Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 06Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 05

Quelle: angelehnt an Hefe und Mehr

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,