RSS

Schlagwort-Archive: nüsse

Pfirsich-Mandel-Kuchen | Peach almond cake

{scroll down for the English recipe}

Am Wochenende gibt es bei uns eigentlich immer Kuchen. Das ist mittlerweile schon fast Gesetz :o) Für dieses Wochenende hatte sich meine Mutter einen Mandarinen-Mandel-Kuchen ausgesucht. Wir haben die Mandarinen jedoch durch Pfirsiche ersetzt. Die Stückchen waren ein bisschen groß, sodass der Kuchen schnell etwas auseinander bricht, wenn man ihn auf einen Teller heben will. Aber egal ob ein ganzes Stück oder kleine Einzelteile, auf den Geschmack kommts ja an und der hat definitiv gestimmt :o)

Pfirsich-Mandel-Kuchen | Peach almond cake

Pfirsich-Mandel-Kuchen

• • • schön saftig | Obstart leicht anpassbar | butterig aber sehr lecker • • •
Zubereitungszeit: ca. 25 min – Backzeit: 25 min | einfach | ganzes Blech 6147 kcal • E 78 g • F 425 g • KH 490 g |

Zutaten (für 1 Blech)

Für den Belag

  • ca. 175 g Pfirsiche (aus der Dose) (Original: Mandarinen)
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker (Original: 75 g)
  • 4 EL Saft von den Pfirsichen
  • 150 g Mandelblättchen

Für den Rührteig

  • 250 g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • 1/2 Päckchen abgeriebene Zitronenschale (Original: Orangenschale)
  • 3 Eier, Größe M
  • 75 ml Milch

Zubereitung

  1. Das Backblech einfetten und den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze (160° C Heißluft) vorheizen.
  2. Für den Belag Pfirsiche in einem Sieb gut abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Pfirsiche in kleine Stücke schneiden. Butter mit Zucker und 4 EL des Pfirsichsafts unter Rühren erhitzen. Mandeln unterrühren und die Masse kurz aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.
    Mandel-Butter Mischung
  3. Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben, Backpulver einsieben und vermischen. Butter oder Margarine geschmeidig schlagen. Nach und nach Zucker, Salz und Zitronenschale unterrühren. Zum Schluss sollte eine gebundene Masse entstanden sein.
  4. Eier nach und nach unterrühren. Jedes Ei dabei für sich mindestens 1/2 Minute. Mehlgemisch und Milch abwechselnd auf mittlerer Stufe unterrühren.
  5. Den Teig auf das Backblech geben und glattstreichen. Die Pfirsiche auf dem Teig verteilen. Mandelmasse mit einem Esslöffel darauf verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.
    KuchenbodenPfirsiche verteilenMandel-Butter Mischung verteilen
  6. Den Kuchen aus dem Ofen holen, im Backblech auskühlen lassen und in Stücke schneiden.
    Frisch aus dem Ofen

Pfirsich-Mandel-Kuchen | Peach almond cake

English Recipe

Peach almond cake

• • • juicy | kind of fruit easy adaptable | buttery but delicious • • •
Prep Time: ca. 25 min – Baking Time: 25 min | simple | whole baking tray 6147 kcal • E 78 g • F 425 g • KH 490 g |

Ingredients (for 1 baking tray)

For the topping

  • ca. 175 g canned peaches (original: mandarins)
  • 125 g butter
  • 50 g sugar (original: 75 g)
  • 4 EL juice from peaches
  • 150 g flaked almonds

For the sponge cake

  • 250 g flour
  • 2 level tsp baking powder
  • 250 g butter
  • 150 g sugar
  • 1 pinch salt
  • 1 package vanilla sugar
  • 1/2 package lemon peel (original: orange peel)
  • 3 medium eggs
  • 75 ml milk

Preparation

  1. Grease the baking tray with butter and heat the oven  to 180° C upper/bottom heat.
  2. For the topping let peaches drain in a sieve, absorb juice. Cut peaches into small pieces. Heat butter, sugar and 4 tbsp of the peach juice. Stir occasionally. Add almonds, stir in and bring the mixture to a boil. Remove from heat and let chill a little bit.
  3. For the sponge cake put flour into a bowl, add baking powder by sieving it and mix. Whisk butter and sugar until it’s a smooth mass. Gradually add sugar, salt and lemon peel. It should be a bound batter at the end.
  4. Gradually add the eggs. Whisk in every egg at least 30 seconds. Alternately stir in the flour and the milk.
  5. Pour the batter onto the baking sheet and smooth it out. First spread out the peaches on the cake base then do the same with the almond mixture. Bake the cake for ca. 25 minutes.
  6. Remove cake from the oven, let it cool down completely and cut it into pieces.

Quelle: Buch ‚Dr. Oetker Tassenkuchen‘ | Source: Book ‚Dr. Oetker Tassenkuchen‘

bon appetit

Mara

 
11 Kommentare

Verfasst von - 20. Juni 2012 in Backen | Baking, Desserts, Party

 

Schlagwörter: , , , , ,

Sonntagssüß: Nutellamousse

Lecker. Wenige Zutaten. Ultra schnell zubereitet. Das beschreibt das Nutellamousse ziemlich gut. Man hat im Prinzip noch gar nicht angefangen, da ist es auch schon fertig. Warum also nicht gleich nachmachen? Es lohnt sich :o)

Nutellamousse

Rezept Nutellamousse

• • • super schnell zubereitet, wenige Zutaten, nicht nur für Nutella-Fans • • •
Zubereitungszeit: ca. 15 min |ganz einfach

Zutaten (für 1 Portion)

  • 2 EL Nutella
  • 150 ml frische Sahne
  • 1 TL instant Espressopulver
  • 1 EL heißes Wasser
  • gehackte, geröstete Mandeln

Nutellamousse

Zubereitung

  1. Das Espressopulver in ein Schnapsgläschen geben und mit dem heißen Wasser vermischen. Espresso mit Nutella verrühren.
  2. Sahne steif schlagen und Nutella unterrühren.
  3. Nutellamousse in ein Gläschen füllen und mit gehackten und gerösteten Mandeln bestreuen. Das ganze schmeckt auch wunderbar mit Haselnüsse. Man kann auch etwas mehr nehmen und einen Teil schon unter die Masse heben.

NutellamousseNutellamousseNutellamousse

Das Nutellamousse ist mein Beitrag zur

Noch mehr Sonntagssüß findet ihr heute bei Mat & Mi und hier

Quelle: Cook like a Champion

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. April 2012 in Desserts

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schokoladenbrot

Mittlerweile ist es schon wieder zwei Wochen her, dass ich diese leckeren Schokostückchen gebacken habe. Ich komme irgendwie nicht hinterher mit meinen Rezepte. Ich wollte gerne wieder was für mein lieben Kollegen im Praktikum backen. Gut im vorhinein zu backen und für viele Personen. Ein Kuchen oder Gebäck mit den Eigenschaften musste her. Das Schokoladenbrot eignet sich perfekt dafür. Zudem ist es noch einfach zuzubereiten und super, super lecker :o)

Schokobrot 01

Rezept Schokoladenbrot

• • • saftig, gelingsicher, schokoladig, hmmmmmm • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min – Backzeit: 20 min |ganz einfach

Zutaten (für 1 Blech)

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker (Original: 250 g)
  • 6 Eier
  • 250 g geriebene Schokolade (bei mir mit den Thermomix zerkleinert)
  • 250 g gemahlende Haselnüsse
  • 100 g Mehl
  • Fett für das Blech
  • Zartbitterkuvertüre

Schokobrot 02

Zubereitung

  1. Backblech einfetten. Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Butter in eine Schüssel geben und cremig rühren, Zucker hinzufügen und so lange rühren, bis sich der Zucker gut aufgelöst hat. Nach und nach Eier unterrühren. Dabei für jedes Ei mindestens 30 Sekunden (besser 1 Minute) Zeit nehmen. Es lohnt sich!
  3. Mehl, Haselnüsse und Schokolade mischen, unter dir Eiermasse heben und gut verrühren. Den Teig auf das eingefettete Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  4. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.
  5. Schokoladenbrot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Kuvertüre im heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und auf dem Brot verteilen. So dick, wie ihr es gerne haben möchtet.
  6. Wenn die Kuvertüre getrocknet ist, das Schokoladenbrot in kleine Rechtecke (3 x 4 cm) schneiden.

Schokobrot 03Schokobrot 04Schokobrot 05

Quelle: Aus Mamas Rezeptsammlung

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , ,

SchokoMandelKirschKuchen (oder auch leckerer Matsch)

Vor kurzem hatte ich Geburtstag. Da auf diesen Tag auch noch ein Tischtennis Spiel fiel, wollte ich für meine liebe Mannschaft und den Rest, der da noch rumspringt, ein bisschen was mitbringen. Also gab es einen leckeren, aber hässlichen Schoko-Mandel-Kirsch Kuchen, Brotstangen, Käsestänglein und die Reste von Kaffe und Kuchen am Nachmittag (da blieben nochj Hefeschnecken übrig).

Dieser Kuchen ist absolut lecker. Er ist saftig, schokoladig und einfach hhmmmm. Leider ist er aber auch hässlich :D bei mir zumindest. Durch die Kirschen wurde er bei mir zu nass und sah deshalb ein wenig nach Matsch aus. Deshalb gibts dazu auch nicht viele Bilder. Ich habe auch den Fehler gemacht und zu früh Puderzucker auf den Kuchen gestreut. Das ist dann eingezogen und dadurch sah der Kuchen nur noch schlimmer aus :D Im Originalrezept ist er auch ohne Kirschen angegeben. Hat wahrscheinlich seine Gründe. Den Kuchen wird es aber auf jeden Fall wieder geben. Dann entweder ganz ohne Obst, oder mit sehr, sehr, sehr, sehr, sehr gut abgetropften.

SchokoMandelKirsch Kuchen 01

Pin It on

Rezept Schoko-Mandel-Kirsch Kuchen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min – Backzeit: ca. 45-55 Min I einfach

Zutaten (für eine 26 cm lange Auflaufform, oder 26er Springform)

  • 200 g Butter
  • 200 g Schokolade (70%)
  • 200 g geröstete, gemahlende Mandeln
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Vanille-Aroma
  • 175 g Zucker (Original: 200 g)
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • optinal: ca. 175 g Kirschen

Zubereitung

  1. Butter und Schokolade zusammen in eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen. Früh genug damit anfangen, es dauert ein Weilchen bis sich alles aufgelöst hat.
  2. Gemahlene Mandeln mit dem Backpulver mischen.
  3. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz zusammen aufschlagen.
  4. Mandelmischung dazugeben und nur kurz mit dem Teigschaber unterheben. So lange, bis gerade alles verbunden ist. Danach die Schokoladenmasse dazugeben. Erneut mit dem Teigschaber mischen, bis gerade eben alles verbunden ist.
  5. Den Teig in eine Auflaufform oder eine Springform geben. Kirschen darüberstreuen und etwas in den Teig drücken.
  6. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160° C ca. 45-55 Minuten backen. Die Backzeit hängt unter anderem auch davon ab, ob man Kirschen verwendet oder nicht. Ohne Kirschen sind es nur 45 Minuten.

Anmerkung: Da der Kuchen bei mir mit den Kirschen zu nass wurde, werde ich das nächste mal entweder die Kirschen weglassen oder sie sehr, sehr lange vorher schon gut abtropfen lassen. Zusätzlich würde ich noch etwas Mehl als Ergänzung zu den Mandeln mit hinzugeben.

SchokoMandelKirsch Kuchen 02SchokoMandelKirsch Kuchen 03SchokoMandelKirsch Kuchen 04

Quelle: angelehnt an Kitchencowboy

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 9. Februar 2012 in Backen | Baking, Kuchen | Cakes

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Ein weiterer Versuch einen optimalen Hefeteig zu fabrizieren. Hat leider nicht ganz so gut geklappt, was mit  daran lag, dass ich den Teig zu sehr ausgerollt habe. Er war zu dünn. Dadurch ging er  nicht ganz so gut auf :o( Das Wochenende an dem ich die Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken gebacken habe ist jetzt aber auch schon so lange her, dass ich in der Zwischenzeit schon wieder andere Schnecken gebacken habe. Diesmal waren sie mit Mohnfüllung. Da war der Hefeteig schon viel besser :o) Rezept siehe hier :o)

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 01

Pin It on

Rezept Nutella-Nuss und Schoko-Oreo-Schnecken

Zubereitungszeit: ca. 45 Min – Wartezeit: ca. 2 h – Backzeit: ca. 12-15 Min I mittel

Zutaten (für ca. 25 Schnecken)

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Packung frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei

Füllung Nutella-Nuss Schnecken:

  • Nutella (so viel ihr eben darauf machen wollt. Nehmt allerdings nicht zu viel, sonst quetscht es raus)
  • 60 g Haselnüsse, gehackt

Füllung Schoko-Oreo Schnecken:

  • 80 g Schokolade (zartbitter)
  • 6 Oreos, ganz fein zerbröselt

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 02

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch in eine Tasse gießen und in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie lauwarm ist. Zucker und zerbröckelte Hefe zur Milch geben und solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Hefe-Zucker-Milch-Mischung zum Mehl gießen. Weiche Butter, Ei und Salz dazu geben und alles zusammen etwa 10 Minuten lang kneten. Am besten auf einer etwas mit Mehl bestäubten, sauberen Arbeitsfläche.
  3. Teig wieder in die Schüssel geben und abgedeckt mindestens 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. (ich stelle im Winter dazu den Teig immer auf unseren Specksteinofen, funktioniert wunderbar!)
  4. Teig nochmals kurz durchkneten und halbieren. Eine Hälfte des Teigs auf einer sauberen, mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (Dicke: 0,5 cm mindestens). Mit Nutella bestreichen und Haselnüsse darüber streuen.
  5. Von der breiten Seite aus aufrollen und in ca. 1,5 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dort nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
  7. Zweite Hälfte des Teigs auf die selbe Weise ausrollen wie auch die erste Hälfte. Mit geschmolzener, etwas ausgekühlten Schokolade bestreichen und gemahlene Oreo-Kekse darüber verteilen.
  8. Teig, wie auch die erste Hälfte, aufrollen, in Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 12-15 Minuten backen

Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 03Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 06Nutella-Nuss und Schoko-Oreo Schnecken 05

Quelle: angelehnt an Hefe und Mehr

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schoko-Brownies mit weißer Crisp

Warum habe ich nochmal diese Brownies gebacken? Ich weiß es nicht mehr. Ich glaube das war für unseren Usability Test in der Uni. Das könnten aber auch andere Brownies gewesen sein. Fakt ist, dass die Dinger lecker waren :o) durch die weiße Crisp Schokolade bekommen sie ein bisschen was crunchiges. Dazu habe ich noch ein paar Haselnüsse gemahlen und untergemischt. Die Menge würde das nächste Mal sogar noch erhöhen.

Schoko-Brownies mit weißer Crisp 01

Pin It on

Rezept Schoko-Brownies mit weißer Crisp

Zubereitungszeit: ca. 30 Min – Backzeit: ca. 30 Min I ganz einfach

Zutaten (für 25 Brownies)

  • 230 g Mehl
  • ca. 30 g Walnüsse, gemahlen
  • 200 g Butter
  • 120 g Schokolade (zartbitter, 55%)
  • 220 g Zucker
  • 4 Eier
  • 5 Tröpfchen Vanillearoma
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • weiße Knusper-Schokoladenstücke (ich habe Ritter Sport „weiße Crisp“ verwendet)

Schoko-Brownies mit weißer Crisp 02

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C vorheizen. Eine Brownieform einfetten oder eine rechteckige Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  2. Weiche Butter mit Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Nachdem die Masse geschmolzen ist, Zucker hinzugeben und unterrühren.
  3. Eier und Vanille Aroma in eine zweite Schüssel geben und schaumig schlagen. Danach zu der Schokoladen-Butter-Zucker-Masse geben. Masse verrühren. Aufpassen, dass die Schokolade nicht mehr zu heiß ist, da das Ei sonst schnell gerinnt.
  4. Trockene Zutaten (Mehl, Backpulver, gemahlene Nüsse) hinzugeben und nochmals mixen. Schokoladensplitter unterheben.
  5. Brownie-Masse in die Form füllen, die Oberfläche glatt und eben streichen (so gut es eben geht).
  6. Brownies für 20 – 25 Minuten backen. Bei der Stäbchen-Probe sollten noch leichte Krümel hängen bleiben.

Schoko-Brownies mit weißer Crisp 03Schoko-Brownies mit weißer Crisp 04 Schoko-Brownies mit weißer Crisp 05

Quelle: Mara

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , ,

In Ahornsirup glasierte Rosmarin-Cashewkerne

Nilsi hat mir ziemlich oft ziemlich nett geholfen in unserem letzten Projekt in 3D Modellierung und Animation. Und da ich in seiner Nähe oft Cashewkerne gesehen habe, dachte ich mir, er bekommt jetzt mal nicht stink normale Nüsse, sondern ein bisschen aufgepeppte :o)

Cashewkerne 01

Rosmarin und Balsamicoessig geben den Cashewkerne eine schöne Geschmacksnote, die einem nicht jeden Tag begegnet. Ich fand die Cashewkerne in dieser Variante sehr lecker, hätte sie allerdings etwas wenig verbrennen lassen sollen. Das hatte ich ein wenig verpennt :o(

Rezept Rosmarin-Cashewkerne

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten |ganz einfach

Zutaten (für ~450 g Cashewkerne)

  • 60 ml Ahornsirup (Grad B)
  • 30 – 35 g frischer Rosmarin
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 2-3 TL Meersalz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • 454 g Cashewkerne

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 177° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer Schüssel den Ahornsirup mit Rosmarin, braunem Zucker, Öl und den Pfeffer mischen. Cashewkerne hinzufügen und nochmals gut vermischen.
  3. Die Nüsse auf das Backblech geben und mit dem Salz bestreuen. Erst mal nur 2 TL Salz benutzen, mehr nur nehmen, wenn wirklich nötig.
  4. Rosmarin Cashewkerne im Ofen 18-20 Minuten backen. Dabei aufpassen, die Nüsse brennen schnell an! Nüsse aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. In einer luftdichten Dose halten sich die Cashewkerne 2 Wochen (Zimmertemperatur)

Cashewkerne 02

Quelle: A Food Centric Life

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Dezember 2011 in Knabbereien | Snacks, Party

 

Schlagwörter: , , , ,