RSS

Gnocchi al forno

09 Mai

Es war definitiv wieder mal Zeit für einen Auflauf. Das letzte Mal ist ewig her. Mein Freund hat sich hier diesmal für Gnocchi al forno entschieden. Ist zwar eine kleine Kalorienbombe, dafür schmeckt es aber auch sehr gut. Es ist jetzt aber auch nichts besonderes, ein schöner Auflauf eben :o)

Gnocchi al forno

Rezept Gnocchi al forno

• • • einfach, für viele Personen, geht immer • • •
Zubereitungszeit: ca. 30 min |ganz einfach

Zutaten (für ca. 5-6 Portionen)

  • 600 g Gnocchi, aus der Kühltheke
  • 500 g Rinderhack
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 kleine Karotte
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 gute Schuss Rotwein
  • 150 g saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • italienische Kräuter
  • Käse nach Belieben (bei uns geriebener Emmentaler und eine Packung Mozzarella)

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und Knoblauch häuten, die Karotte schälen. Alles in sehr feine Stückchen schneiden.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin kurz andünsten, dann Knoblauch und Karotte hinzugeben und anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben und mitbraten. Es sollte gut gebraten sein.Hackfleisch und Gemüse braten
  3. Fleisch-Gemüse-Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit dem Rotwein ablöschen, die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe und das Tomatenmark einrühren. Ca. 5 – 10 min auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Anschließend die saure Sahne einrühren und mit den italienischen Kräutern würzen.
  4. In der Zwischenzeit die Gnocchi nach Packungsanweisung im Salzwasser garen, abgießen und in einer großen Auflaufform verteilen.
  5. Danach die Hackfleischsoße darüber gießen und mit dem Käse belegen oder bestreuen.
    Fertig für den Ofen
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 15 – 20 min überbacken.

Gnocchi al forno

Quelle: Küchenzaubereien

Guten Appetit! :o)

Mara

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 9. Mai 2012 in Fleisch | Meat, Pasta, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Gnocchi al forno

  1. Serafina

    30. Dezember 2015 at 9:18 am

    Normalerweise in Italien die Rezept ist ganz einfach. Passiert Tomaten, Zwiebeln, salz und Pfeffer. Dazu Parmesan mit Mozzarella und Basilikum.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: