RSS

Zupf-Schuedi (Zupfkuchen mit Zucker & Zimt Füllung)

11 Mrz

Seit Ewigkeiten wollte ich diesen Kuchen machen. Er wurde schon von sämtlichen Foodblog-Besitzerinen ausprobiert und immer wurde er als absolut lecker und weiterzuempfehlen befunden. Gefühlte 18927391837 Jahre, nachdem ich diesen Kuchen im Internet bei Paule entdeckt habe, kam ich vor 2 Wochen endlich dazu ihn nachzubacken. Und ich kann auch nur sagen, dass er wirklich lecker ist! Am besten, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. Hmmmmm! Danach hält er sich auch noch gute 2 Tage frisch :o)

Zupf-Schuedi 01

Zupf-Schuedi 02

Wie der Name schon sagt, zupft man diese Kuchen zum Essen ab und schneidet ihn nicht in Stücke. Das führt auch dazu, dass man jedes Mal, wenn man an ihm vorbei läuft, ein Stück abzupfen muss. Suchtgefahr!

Pin It on

Rezept Zupf-Schuedi

Zubereitungszeit: ca. 40 Min – Wartezeit: ca. 2 min | einfach – mittel

Zutaten (für eine ca. 24 cm. Kastenform)

  • 350 g Mehl
  • 160 g Milch
  • 20 g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 50 g Butter
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 70 g sehr weiche Butter (in der Mikrowelle geschmolzen)
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 2 TL Zimt//Kardomon/Vanille Mischung

Zupf-Schuedi 03

Zubereitung

  1. Hefe in 3 Esslöffel Milch auflösen und beiseite stellen. Milch in der Mikrowelle lauwarm erhitzen. Butter ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen. Beides zusammen mit dem Zucker mischen und auf mindestens 38° C abkühlen lassen. Ist die Mischung zu warm, sterben im nächsten Schritt die Hefekulturen ab. Ei unterschlagen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und die Milchmischung und aufgelöste Hefe hinzufügen. Alles mit der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe 4 Minuten kneten lassen (ich habe hier den Thermomix genommen und die Brotstufe verwendet), danach das Salz hinzugeben und auf Stufe 2 weitere 8 Minuten kneten lassen (ich habe erneut die Brotstufe genutzt). Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 40 Minuten gehen lassen.
  3. Backform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  4. Den Teig kurz entgasen (mit der Faust ind en Teig hauen), rund formen und 10 Minuten entspannen lassen.
  5. Zucker und Gewürzmischung vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (30cm x 50cm), mit Butter bestreichen und Zucker/Gewürzmischung (bis auf 1 EL)  darüber streuen. Den Teig entlang der schmalen Seite parallel in 6 geichmäßig breite Streifen schneiden. Vorsichtig aufeinander legen.Diesen langen Stapel in 6 gleich große Häufchen schneiden und parallel hochkant in die Kastenform geben.
    Zubereitung Zupf-Schuedi 01Zubereitung Zupf-Schuedi 02Zubereitung Zupf-Schuedi 03
  6. Mit dem noch mit Butter behafteten Pinsel über die Oberfläche streichen und die restliche Zuckermischung darüber streuen.
  7. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 – 60 Minuten gehen lassen, bis der Teig die Form gut ausfüllt.
    Zubereitung Zupf-Schuedi 04
  8. Backofen rechtzeitig auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und 30 – 35 Minuten backen. falls nötig mit Backpapier abdecken (damit er nicht zu braun wird und die Oberfläche verbrennt). Danach 10 Minuten ruhen lassen und anschließend aus der Form entnehmen und auf ein Kuchengitter auskühlen lassen.

Zupf-Schuedi 04Zupf-Schuedi 05Zupf-Schuedi 06

Quelle: angelehnt an Paule’s Rezept

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: