RSS

Honig-Schokoladen-Trüffel

10 Dez

Im Zuge meiner Backexperimente vorletzte Woche habe ich diese Pralinen zubereitet. Dabei war es gar nicht so einfach, sie zu einer Kugel zu bekommen. Deshalb sehen die auch eher oval und zerknautscht aus. Hat auf den Geschmack jedoch keinerlei Auswirkung.Die Trüffel schmecken super schokoladig und zerschmelzen auf der Zunge.

Rezept Honig-Schokoladen-Trüffel

Zubereitungszeit: ca. 1 h – Wartezeit: min. 5 h 30 min | einfach

Zutaten (für ca. 15 Pralinen)

  • 120 g zartbitter Schokolade (mindestens 50%,besser mehr)
  • 75 g Sahne
  • 75 g Honig
  • ca. 50 g dunkle Kuvertüre
  • ungesüßtes Kakaopulver (oder auch gesüßtes, je nach Belieben)
  • eine Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben.
  2. In einem Topf Sahne mit Honig und Salz mischen. Bei kleiner Flamme erhitzen bis der Honig sich aufgelöst hat.
  3. Honig-Sahne-Mischung nach und nach zur Schokolade geben. Zwischendurch immer verrühren. Die Honig-Sahne-Mischung darf auf keinen Fall zu heiß sein, da Schokolade hohe Temperaturen nicht gut verträgt und somit unbrauchbar wird.
  4. Schokomasse für 4 Stunden oder über Nacht gefrieren.
  5. Mit Hilfe eines Teelöffels etwas Schokolade auf der Schüssel entnehmen und zu Kugeln formen. Die Kugeln nochmals für 30 Minuten gefrieren.
  6. Die Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, Teller mit Kakaopulver daneben stellen.
  7. Mit Hilfe der Finger jede Kugel erst mit einer dünnen Schicht Schokolade bedecken und danach in der Schokolade rollen.
  8. Pralinen erneut für ca. 1 Stunde kühl stellen

Quelle: baking part time

Guten Appetit! :o)

Mara

 

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: