RSS

Thai-Pfanne mit Hack und Erdnüssen

03 Okt

Alle Aufgaben für Uni und Arbeit nebenbei erledigt, Freund muss lernen und ich habe Langeweile. Also was mache ich? KOCHEN! Meine neue Aufgabe. Und ich lieeeebeeee sie. Innerhalb von 4 Tagen habe ich jetzt gefühlte 1273289417 Rezepte rausgesucht, ausgedruckt und schön sortiert in Ordner gepackt. Heißt: Ich hab jede Menge Input zum Ausprobieren und ich kann es kaum erwarten :)

Folgendes habe ich letzte Woche gemacht, als Freund Lust auf Hack hatte ;o)Thai-Hack-Pfanne

Es hat geschmeckt. Und zwar ziemlich gut und es war absolut mal was anderes als die übliche Pasta oder das übliche Schnitzel :o)

Im Original Rezept stand, dass man 50 ml Sojasoße verwenden soll. Schön. Nur blöd, dass meine Sojasauce-Flasche nur noch 12 ml hergab. Den Rest habe ich zur Hälfte mit Sherry und zur anderen mit Gemüsebrühe ersetzt. Hat super funktioniert!

Rezept

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten – Schwierigkeit: ganz einfach – Portion ca. 700 kcal

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 125 g Mungobohnenkeimlinge
  • 1/2 Zweibel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine(!) rote Chilischote
  • 1/2  Bio-Zitrone
  • 100 g Basmatireis
  • Salz, Pfeffer
  • 37 g ungesalzene Erdnusskerne
  • 1 EL Öl
  • 250 g Rinderhack
  • 50 ml Sojasoße (teilweise auch durch Sherry ersetzbar)
  • 75 g TK-Erbsen

Zubereitung:

  1. Keimlinge verlesen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Chili putzen, längs halbieren, die Kerne entfernen und die Chili in kleine Ringe schneiden. Die Zitrone heiß waschen und ca die Hälfte der Schale abreiben. Eine halbe Zitrone auspressen.
  2. Den Reis nach Packungsanweisung garen.
  3. Die Erdnüsse grob hacken und in einer Pfanne oder in einem Wok ohne Fett anrösten. Entnehmen und beiseite stellen.
  4. In Wok oder Pfanne Öl erhitzen, Hack darin krümelig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Chili kurz mitbraten. Mit 3 EL Wasser und Sojasauce ablöschen. Aufkochen lassen.
  5. Gefrorene Erbsen und Keimlinge unterrühren. Das Ganze ca 2 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft und -schale abschmecken.
  6. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Hackpfanne mit Erdnüssen bestreuren und servieren. Den Reis dazureichen.

Quelle: Lecker-Zeitschrift 06/2011

Guten Appetit :o)

Mara

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Oktober 2011 in Fleisch | Meat

 

Eine Antwort zu “Thai-Pfanne mit Hack und Erdnüssen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: